Förderschulzentrum Flöha Wasserwandern
Wasserwandern 2016
Kanustation Mirow
Wasserwandern auf den Mecklenburger Seen
Die Tour 2015
Ausrüster der Tour 2008
mit finanzieller Unterstützung durch
Es ist nun schon eine Tradition. Seit dem Jahr 2000 brechen etwa 10 Schülerinnen und Schüler zu Beginn eines Schuljahres zu einem kleinen Abenteuer auf. In der zweiten Schulwoche nach den Sommerferien  unternehmen sie unter Begleitung von Frau Sommer und Herrn Utermark eine Wasserwanderung auf den Mecklenburger Seen. Mit der Bahn geht es nach Mirow. Ausgangspunkt ist jedes Jahr die dortige Kanustation. Nach den ersten Fahr- und  Lenkversuchen in den Kanadier-Booten geht es auf Tour. Fünf Tage lang heißt es morgens Zelte abbauen, Ausrüstung  wasserdicht verpacken, Boote beladen und lospaddeln. Am späten Nachmittag wird auf einem anderen Zeltplatz das  Lager wieder aufgeschlagen. Die Teilnehmer passieren Schleusen und eine Vielzahl von kleinen Kanälen und Seen. Auch  das Umtragen der gesamten Ausrüstung gehört dazu - mit und ohne Bootswagen. Die Streckenlänge hängt vom Wetter  ab. Meist ist die Kanustation Mirow auch wieder das Ziel. Von dort geht es dann mit einer Unmenge neuer Eindrücke und  Erfahrungen nach einer Woche wieder nach Hause.